pano_zoll2_20131124_1869684566.jpg

… würde Günther Oettinger sagen, zumindest was das (Foto)Jahr 2017 betrifft. Am Montag den 10.12. fand im Bistro „Citadelle“ die Jahresabschlussfeier statt. Über 30 Mitglieder trafen sich zu einem gemütlichen Essen bei Hirschgulasch, Käsespäzle oder Salat, vorab gab es noch „Mainzer Tapas“. Für jeden war was dabei und die gediegene Atmosphäre ließ den Abend bei einem Glas Wein oder so auch abseits der große Fotothemen ausklingen.

Dank geht in Abwesenheit Katrin für die Organisation. Und auch in Abwesenheit wurden die Mitglieder Norbert Müller (35 Jahre) und Rudi Kramer (30 Jahre) für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.


Auf der wundervollen Seite von Lars Poeck ig-fotografie.de habe ich folgenden Text gefunden: 

1. Genieße es, wenn du fotografierst!
Ohne Spaß geht es nicht. Das vergesse ich manchmal. Dabei geht es um nichts anderes!


2. Lade die Batterie immer nach deiner Fototour auf. Sonst kann es zu spät sein, wenn du morgens los willst!
Brrr, schon allzu oft passiert. Und in 15 Minuten bevor du los willst kann es etwas knapp werden – auch für das beste Ladegerät.


3. Nimm immer eine Schicht mehr mit – es kann schattiger werden, als du denkst
Schön sonnig draußen. Aber mag es angehen, dass du vielleicht auch etwas länger draußen bleibst?


4. Schreibe auch mal auf, was du so gelernt hast. Schreiben ist auch lernen.
Wie war das nochmal. Was er noch erzählt? Schreib es dir auf. Hilft. Garantiert!


5. Setze dir Ziele, die du erreichen willst – und kannst!
Das Ziel ist klar. Jedenfalls, wenn du es einmal gesetzt hast. Was denn so zum Beispiel? Diesen Monat nur mit 50mm Objektiv fotografieren. Jeden Tag ein Foto machen. Oder was du so für Ziele hast.

Weiterlesen ...


Unser Mitglied Philipp Münch ist ausgezeichnet worden, hier der Artikel auf der AZ vom 12.07.17:

"Wegbegleiter der deutsch-französischen Freundschaft: Mainzer Philipp Münch mit französischem Verdienstorden geehrt

MAINZ - (red). Der Mainzer Philipp Münch wurde am Dienstag im Institut Français mit dem französischen Verdienstorden, dem „Ordre National du Mérite“ ausgezeichnet. Die französische Generalkonsulin Sophie Laszlo hat den Orden überreicht und Münch somit für seine jahrzehntelangen Verdienste um die deutsch-französische Freundschaft geehrt.

Der „Ordre National du Mérite“ wird für besondere Verdienste im öffentlichen, zivilen, militärischen oder im privaten Bereich verliehen, normalerweise an französische Staatsangehörige – in Ausnahmen aber auch an Ausländer.

Auszeichnung für Ausländer gilt als Ausnahme

Philipp Münch ist nicht ohne Grund als eine solche „Ausnahme“ ausgewählt worden: Bereits kurz nach dem Zweiten Weltkrieg war er Mitarbeiter der Kulturabteilung der französischen Militärverwaltung auf der Mainzer Zitadelle und somit ein früher und überzeugter Wegbegleiter der deutsch-französischen Freundschaft. Auch in den Folgejahren trug er bei der Französischen Botschaft und unter anderem als Mitglied der Deutsch-Französischen Gesellschaft Mainz sowie mit vielerlei privatem Engagement zur Verständigung und Stärkung der Beziehungen zwischen beiden Ländern bei.

Angetrieben durch die eigenen Kriegserfahrungen nahm Münch sich bereits als Jugendlicher vor: „Es darf nie wieder Krieg geben in Europa.“ Diesem Satz ist er sich mit seinen Bemühungen um ein friedliches Europa bis heute treu geblieben. Die Auszeichnung mit dem französischen Verdienstorden ist für ihn eine schöne Bestätigung seines fast lebenslangen Einsatzes."

 


2015_07_Dieter_MuenzenbergerDieter Münzenberger wurde 1960 Mitglied im Fotoclub Mainz (Gründungsname damals „Club der Fotoamateure“), der 1955 gegründet wurde. 1961 ernannte man ihn zum Mappenwart. Im gleichen Jahr erarbeitete Dieter Münzenberger mit einigen Mitgliedern einen Diavortrag über Mainz, der 1964 von der Stadt Mainz gekauft und zur Premiere im Kurfürstlichen Schloss gezeigt wurde.

Bei zahlreichen Ausstellungen, Wettbewerben und Jubiläumsausstellungen war er immer aktiv dabei. Dieter Münzenberger war 26 Jahre lang 1. Vorsitzender des Fotoclub Mainz und ab 1995 Ehrenvorsitzender des Vereins. Zwei Dinge haben das Leben von Dieter Münzenberger in besonderer Weise geprägt: die Leidenschaft zur Fotografie sowie die Erlebnisse des Krieges und der Gefangenschaft in Frankreich.

Eine Aussöhnung mit den europäischen Nachbarn war ihm zeitlebens sehr wichtig. Seine Bemühungen wurden mit zahlreichen gemeinsamen Ausstellungen mit den Fotofreunden aus Dijon belohnt. Aber er knüpfte auch Kontakte zu anderen Mainzer Partnerstädten. 1973 wurde ihm vom Comitée Bourgogne die „Goldene Kette für Fotoamateure“ überreicht. Anlässlich seines 70. Geburtstages erhielt er für seine Verdienste 1997 von Kulturdezernent Peter Krawietz den „Mainzer Pfennig“ überreicht.

Bis zuletzt hatte er den Bezug zu den Mitgliedern des Fotoclubs nicht verloren. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.


2015_Ober-Olmer Fotokalenderwettbewerb 2016 (Ausschreibung)Anlässlich des 200jährigen Jubiläums von Rheinhessen möchte der Kulturverein „Alte Schule“ Ober-Olm e.V. einen Fotokalender zum Thema „200 Jahre Ober-Olm in Rheinhessen“ auflegen. Gesucht werden Fotos im Jahreslauf, die Prägnantes, Überraschendes , schöne und auch weniger schöne Seiten von Ober-Olm mit Bezug auf die zurückliegenden zwei Jahrhunderte zeigen. Die dreizehn besten Fotos werden von einer Jury ausgewählt und in den Ober-Olmer Kalender 2016 aufgenommen, den der Kulturverein auf dem Ober-Olmer Weihnachtsmarkt zu präsentieren, dort sowie in einschlägigen Geschäften und über die Internetseite des Kulturvereins anzubieten gedenkt. Eine Fotoauswahl soll auch in einer Ausstellung gezeigt werden, die am 3. Oktober 2015 im Rahmen des Ober-Olmer Bürgerfestes zu sehen ist.

Wir freuen uns über jedes Foto. Also auf geht’s, alle sind herzlich zum Fotografieren oder Durchsehen der Fotoalben eingeladen. Bitte ein  oder mehrere Bilder in der Größe 30 x 20 cm im Querformat als Papierabzug, schwarz-weiß oder farbig oder gerne auch digital an Marianne Hoffmann, An der Schwarzen Hecke 58, 55270 Ober-Olm, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Mit der Einsendung wird die Erlaubnis zur Veröffentlichung erteilt. Für weitere Informationen bitte 06136/8626 anrufen. Als Teilnahmeschluss ist Mitte August vorgesehen. Für die drei besten Fotos werden Sachpreise vergeben.


„Lebensader Oberrhein – Naturvielfalt von nass bis trocken“

2014_Nabu_Fotowettbewerb_LogoThema:
Als Motive zugelassen sind alle Arten von Naturaufnahmen im zugelassenen Gebiet. Das können sowohl Makroaufnahmen von beispielsweise Moosen/Flechten als auch Landschaftsaufnahmen sein. Es sollen jedoch keine Personen auf den Bildern zu erkennen sein. Der Hotspot 10 „Nördliche Oberrheinebene mit Hardtplatten“ liegt in den drei Bundesländern Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hessen. Dieser Fotowettbewerb ist auf die Bereiche im Hotspot begrenzt. (siehe Karte auf www.lebensader-oberrhein.de/fotowettbewerb) Wir weisen darauf hin, dass die Fotos im Hotspot aufgenommen worden sein müssen. Außerdem möchten wir betonen, dass beim Fotografieren die Artenschutzbestimmungen und die jeweils geltenden Betretungsverbote in Schutzgebieten unbedingt einzuhalten sind.

Weiterlesen ...


Mainzer Jugendfotopreis 2014

Themen:

bis 13 Jahre: Tierisch gut
von 14 bis 18 Jahre: Vorbilder

Einsendschluss ist der 21.09.2014!

Die prämierten Fotos werden in einer Ausstellung gezeigt, der Ort wird noch bekannt gegeben.
Die ersten 5 Gewinner jeder Altersklasse gewinnen einen Wochenende-Foto-Workshop beim Mainzer Fotoclub.

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts
der Landeshauptstadt Mainz, Kamera GmbH und
Allgemeine Zeitung Mainz

 

Weiterlesen ...


Am 26. April 2014 fand unsere 59. Generalversammlung statt. 23 Mitglieder hatten sich versammelt.

Bernd Klaue gab in seiner Eigenschaft als erster Vorsitzender einen Rückblick über das vergangene ereignisreiche Jahr. Dieses Jahr standen Neuwahlen im Programm. Vorgeschlagen zum 1.Vorsitzenden  wurden Bernd Klaue und Thomas Bartsch. Beide stellten sich zur Kandidatur bereit.

Nach Abstimmung wurde Thomas Bartsch zum 1.Vorsitzenden des Fotoclub Mainz e.V. gewählt. 2.Vorsitzende wurde Katrin Hinz. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Bernd Klaue für seine erfolgreiche Amtszeit als erster Vorsitzender des Fotoclub Mainz e.V. Wir wünschen dem neuen Vorstand eine erfolgreiche Arbeit in den nächsten Jahren.


Es ist soweit: fotoclub-mainz.de, die offizielle Homepage des Fotoclubs Mainz e.V., erstrahlt in neuem Glanz.

In den zurückliegenden Monaten wurden viele Ideen gesammelt, diskutiert, ausprobiert. Das Ergebnis seht ihr nun vor euch. Seit Sontag, 22.12.2013, ist die neue Website des Fotoclubs Mainz online.

Mit der neuen fotoclub-mainz.de will der Verein seine Besucher noch näher ranholen, sie noch mehr teilhaben lassen an der Fotografie-Welt des Clubs und sie noch detaillierter und umfassender versorgen mit allem Wissenswerten rund um den Verein. Um das zu schaffen, wurden bestehende Dinge optimiert und Neues verwirklicht.

Weiterlesen ...


Die ersten 5 Preisträger (je Altersklasse) der Mainzer Jugendfotospreis 2013 hatte nicht nur die Teilnahme an der Ausstellung im Mainzer Rathaus gewonnen, sondern auch einen Wochenendworkshop. 

An dem Wochende 09. und 10. November konnten sich die "Großen" (Alter 14 bis 18 Jahre) in der Studiofotografie versuchen. Leider waren nur 3 der Gewinnerinnen gekommen, was der Sache aber kein Abbruch tat, eine kleine Gruppe hat auch ihre Vorteile. Nach einer Einführung der Funktionsweise der Blitzanlage, hatten die Jugendlichen genug Zeit die Anlage auszuprobieren und erste Testfotos zu machen. Am nächsten Tag brachten sie je eine Freundin und verschiedene Klamotten mit. Unter Anleitung von Monika Sturm und Thomas Bartsch konnten sie sich im Studio und draussen austoben und ihre Ideen umsetzen. Die Ergebnisse sprachen vor sich. Alle drei bestätigen, dass es ihnen viel Spaß gemacht hatte, und das sie viel gelernt hatte.

Weiterlesen ...


Seite 1 von 2

Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht des jeweiligen Fotografen.
Copyright © 2001 - 2018 Fotoclub Mainz e.V.